Conradia Bergedorf drückt Kollegin die Daumen für Judo-WM-Teilnahme

06.09.2018

Christin Harms, 33 Jahre, hat es geschafft: Im April dieses Jahres konnte sie sich bei den Deutschen Meisterschaften im Judo gegen alle Gegner durchsetzen. Im Oktober fährt die MTRA nun zur Weltmeisterschaft nach Cancún, Mexiko. Auch das gesamte Team der Conradia Hamburg ist stolz auf diese Leistung.

Christin Harms ist bereits seit 1994 im Judo aktiv und ist Trägerin des zweiten Dan (Meistergrad). Im Rahmen der Deutschen Meisterschaft 2018 stellte sie sich nun Gegner aus Bayern, Nordhein-Westfalen, Berlin, Niedersachsen und Hamburg in ihrer Gewichtsklasse (bis /- 57 kg).

Harms: "Gerade meine Gegnerin im Finale habe ich ordentlich unter Druck gesetzt. Sie bekam nach etwa 40 Sekunden eine Bestrafung für Inaktivität. Mit dem nächsten Angriff gelang mir die erste Wertung, nach etwa zwei Minuten der entscheidende Wurf und der damit verbundene Titel der Deutschen Meisterin."

Mit dem Sieg hat die Wettkampfsportlerin und Trainerin nun die Chance, an der Weltmeisterschaft im mexikanischen Cancún teilzunehmen.

Um die Judo-Meisterin dabei zu unterstützen, machen auch die Praxis und ihre Kollegen es möglich, dass Harms kurzfristig das Trainingspensum hochfahren und sich auf den Wettkampf vorbereiten kann. Axel Grundmann, kaufmännischer Geschäftsführer der Conradia: "Wir sind sehr stolz darauf, eine Judo-Meisterin im Team zu haben. Deshalb haben wir uns auch entschlossen, Christin Sonderurlaub für den Zeitraum der Weltmeisterschaft zu gewähren und die nätige Sportausrüstung zu stiften. Die gesamte Conradia drückt ihr die Daumen."

Ihnen gefällt diese Seite? +1
Nach Oben